Kinder leben Vielfalt – Fortbildung zur Trainerin / zum Trainer (Kurs: Münster-151)

Termine der Fortbildung

Veranstaltungsort

Tagungshaus Münster - Haus vom Guten Hirten

Dozent/In

Ralf Bornstedt M.A.


Im Auftrag des Landespräventionsrates Niedersachsen, wurde 2019/20 ein neues Sozialtraining zu der frühen Prävention von radikalen, extremistischen und menschenverachtenden Denkens entwickelt.  Das Trainingsmanual setzt hier auf die Stärkung allgemeiner sozialer und interkuktureller Kompetenzen und die Sensibilisierung für das Thema der Gewalt. Entlang von Spielen und Übungen wird es den Kindern ermöglicht, eigenes Verhalten – auf der Grundlage des Anspruchs gewaltfreien Umgangs – zur reflektieren und einzuordnen. Die bewußt gesetzten Trainingsschwerpunkte der Stärkung des sozialen Zusammenhaltes und die Vermittlung der Menschenrechte, ermöglicht ein Denken und Handeln in Vielfalt. Die sukzessive Einübung ritualisierten Feedbacks sorgt für eine Stärkung des Klassenverbandes in der sich jeder als  verantwortlicher Teil der Gemeinschaft versteht. Die Förderung von Toleranz und Ambiguitätstoleranz sowie einfühlendem Verstehen, tragen zu einem integrativen Gemeinschaftsbewußtsein bei.

Dieses Training, aufgebaut in 15 Modulen und 25 Trainingseinheiten á 90 Minuten, richtet sich an Kinder der Primarstufe ab Klasse 3 (geeignet bis Klasse 5).

Die Module und Methoden des neuen Verhaltenstrainings lassen sich leicht an die jeweilige institutionelle Realität anpassen. Das Programm Kinder leben Vielfalt kann einen professionellen Beitrag zur Gestaltung des Inklusionsauftrages in Schulen leisten, vor allem dort, wo Ausgrenzung und Diskriminierung beobachtet werden. In unseren Fortbildungen wird hier dezidiert auf die notwendigen Gelingensfaktoren einer wirkungsstarken Umsetzung des Trainings eingegangen: Umgang mit herausfordernden, verhaltensoriginellen Kindern, interkulturelle Sensibilisierung, Modifikation (Anpassung) der Trainingseinheiten entsprechend dem Klientel sowie Kriterien und Beispiele erfolgreicher Implementierung.

Ziel der Fortbildung ist die Qualifikation zur selbständigen Durchführung des Trainings. Neben den Grundlagen, Methoden und Bausteinen ist die praktische Ausbildung als TrainerIn einschließlich Feedback und Transfer Schwerpunkt der Ausbildung. Die Arbeitsformen im Seminar sind vielfältig, interaktiv und anregend. Am Ende der viertägigen Schulung erhalten Sie eine differenzierte Teilnahmebescheinigung.

Nach selbständiger Durchführung des Trainings in Ihrem Praxisfeld und der Teilnahme an einer Praxisbegleitung des bipp können Sie das Trainer/In-Zertifikat erwerben.

 


 

Die Teilnahmegebühr für diese viertägige Fortbildung beträgt 560,00 EUR.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnahmegebühr nur den Besuch der Fortbildung und die Versorgung mit Tagungsgetränken miteinschliesst. Mittagessen und Übernachtungskosten sind nicht im Preis inbegriffen und müssen ggf. selbst bezahlt werden.


 

Buchung

Buchungstyp Preis Plätze
Basisfortbildung (30 Seminareinheiten) inkl. Manual "Kinder leben Vielfalt" 560,00 €
Zertifikatskurs (40 Seminareinheiten)
Basisfortbildung inkl. Praxisbegleitung (PB) und Manual "Kinder leben Vielfalt"
700,00 €


Bitte geben Sie dann noch die Anschrift Ihres Arbeitgebers/Trägers an. Vielen Dank!