Programme

Trainings / Module in der Übersicht

Altersstufe Training / Modul Manual
3 – 6 Jahre

empfohlen vom:

Unknown

 verhaltenstraining im kindergartenDas Training fördert bei Kindern auf methodische und gleichzeitig spielerische, kindgemäße Weise emotionale Selbststeuerung und Selbstkontrolle, soziale und schulische Fertigkeiten und beugt Hyperaktivität, emotionalen Problemen und Problemen mit Gleichaltrigen vor. Eine Handpuppe, der Delfin FINN, leitet in dem Verhaltenstraining die Kinder bei den Übungen, Spielen und Rollenspielen an und hilft ihnen diese besser zu verstehen. Verhaltenstraining im Kindergarten
1./2. Klasse

empfohlen vom:

Unknown

verhaltenstraining für schulanfängerDas Training (FERDI) führt Vorschulkinder und Schulanfänger über eine „Schatzsuche“ auf spielerische Weise mit Regeln, Verhaltensübungen und Ritualen zu einer Beherrschung des eigenen Ärgers, zu einem achtsamen Umgang mit den eigenen Gefühlen sowie zu mehr Rücksichtnahme und Einfühlungsvermögen. Die Verwendung einer Handpuppe, des Chamäleons FERDI, fördert die Aufmerksamkeit der Kinder und lässt sie während der gesamten Trainingszeit motiviert bei der Sache sein. Manual Verhaltentraining für Schulanfänger
3.-4. Klasse

empfohlen vom:

Unknown

verhaltenstraining in der schuleDas Training stellt ein altersgerecht gestaltetes Präventionsprogramm zur gezielten Förderung der emotionalen und sozialen Kompetenz sowie der moralischen Entwicklung von Grundschulkindern dar. Es wurde speziell für Kinder in der 3. und 4. Klasse der Grundschule entwickelt, umfasst 26 Einheiten und kann mit Gruppen in der Schule oder anderen pädagogischen Einrichtungen vom Lehrer oder Gruppenleiter durchgeführt werden. Die Kinder lernen in der ersten Trainingsstufe, ihre eigenen Gefühle und die Gefühle anderer besser wahrzunehmen und zu verstehen. In der nächsten Stufe üben die Kinder eine eigenständige Konfliktbewältigung mittels eines Problemlöseplans und anhand praktischer Übungen zur sozialen Kompetenz ein. In der abschließenden Trainingsstufe werden die Kinder beim Aufbau von Wertmaßstäben im Hinblick auf Fairness, Selbstverantwortung und Zivilcourage unterstützt, der Aufbau prosozialen Verhaltens wird systematisch gefördert. verhaltenstraining-in-der-grundschule-arbeitsblatt
3. – 6. Klasse

empfohlen vom:

Unknown

sozialtraining in der schuleIm Sozialtraining in der Schule lernen acht- bis zwölfjährige Kinder in strukturierten Rollenspielen, Verhaltensübungen, Trainingsritualen und über soziale Regeln Zusammenarbeit, achtsamen Umgang mit Gefühlen, flexible Problemlösung und Einfühlung. Die Kinder erwerben in dieser modernen Sozialerziehung mehr emotionale, soziale und Lebenskompetenz. Das Sozialtraining in der Schule hat seine Wirksamkeit in mehreren Evaluationen in Deutschland und Österreich unter Beweis gestellt. Seit Dezember 2010 ist das Sozialtraining in der Schule fester Bestandteil des 10-Säulen-Konzepts „Handeln gegen Jugendgewalt“ des Hamburger Senats. sozialtraining in der schule
9. -12. Klasse

15 – 21 Jahre

empfohlen vom:

Unknown

fit training für den berufseinstiegDas Training richtet sich an Schüler, die kurz vor dem Eintritt in das Berufsleben stehen. Ziele sind eine verbesserte Selbst- und Fremdwahrnehmung und eine verbesserte Selbstkontrolle. Ein sicherer Umgang mit den eigenen Gefühlen (z.B. Impulskontrolle) und der angemessene Umgang mit Lob, Kritik und Misserfolgen sind darüber hinaus zentrale Aspekte. Im Zentrum steht vor allem die darstellende Kommunikation, die mit praktischen Vorstellungsgesprächen erkundet, erprobt und kultiviert wird. training-mit-jugendliche-arbeitsblatt
5.-12. Klasse

12 – 21 Jahre

empfohlen vom:

Unknown

fit for lifeDieses Training sozialer Kompetenz für Jugendliche befähigt Heranwachsende von 13 bis 21 Jahren, die  Herausforderung der modernen Welt und Arbeitswelt besser zu bestehen. Außer den sozialen Fertigkeiten wie Kommunikation, Körpersprache, Kooperation, rationale Konfliktlösung und Einfühlungsvermögen eignen sie sich in Rollenspielen, Übungen, im Einhalten sozialer Regeln,  in Trainingsritualen sowie durch die Rückmeldung der TrainerIn hier auch die notwendigen beruflichen Schlüssel-Kompetenzen („Soft Skills“) wie Lebensplanung, Beruf und Zukunft und Umgang mit Lob und Kritik an. fit-for-life-arbeitsblatt
5.-12. Klasse

12 – 21 Jahre

fit für kulturelle vielfaltDieses Training interkultureller und sozialer Kompetenz für Jugendliche verhilft Heranwachsenden von 13 bis 21 Jahren zu mehr Verständnis, Offenheit und Akzeptanz „dem Anderen“ gegenüber. In interkulturell gemischten Gruppen erwerben die Jugendlichen in Rollenspielen, Übungen, sozialen Regeln und Trainingsritualen vor allem interkulturelle aber auch Sozial- und Lebenskompetenz. Außer seinen präventiven Wirkungen gegen Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung leistet das Training insbesondere einen Beitrag zur Integration migrantischer Kinder und Jugendlicher in die Gesellschaft. Fit für Kulturelle Vielfalt
anti gewaltDieses Zusatzseminar richtet sich an Sozialtrainer, die in besonderem Maße im Trainingsalltag mit dem Thema GEWALT konfrontiert werden. In einem Kompaktseminar werden mit den Teilnehmern Handlungsstrategien erarbeitet, die es ermöglichen sollen, bestehende und bewährte Trainingsmodule so zu modifizieren, damit effektiv und lösungsorientiert zum Thema GEWALT in Trainingsgruppen gearbeitet werden kann.