Dozenten & Trainer

HolgerNeuHolger Hegekötter M.A. (Institutsleitung)

Jahrgang 1969. Studierte Sozialarbeit und Sozialpädagogik an der Hogeschool Enschede (Bachelor of Residential Social Work, 1997). Fachkraft für Prävention, Trainerfortbildung FIT FOR LIFE (2007). Anti-Aggressivitäts®- und Coolness®-Trainer (2009). Kinderschutzfachkraft gem. §8a SGB VIII (2010). Berufsbegleitender Masterstudiengang der Kriminologie und Polizeiwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum (Abschluss 2013). Von 2000 bis 2015 Mitarbeiter des Kreisjugendamtes Steinfurt im Spezialdienst an der Janusz-Korczak-Schule (Förderschule für emotionale und soziale Entwicklung des Kreises Steinfurt). Mitarbeiter im Präventionsprojekt Fit und stark für’s Leben im Kreis Steinfurt. Seit 2016 Mitarbeiter des Schulamtes im Kreis Steinfurt an der Janusz-Korczak-Schule (Förderschule des Kreises Steinfurt mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung). Nebenberuflicher Lehrbeauftragter: Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt; Vertiefungsmodul „Jugend- und Erwachsenen Bildung“; Soziale Kompetenz und Gewaltprävention. Schwerpunkte:

  • Arbeit in der Förderschule und im Fachbereich Erzieherische Hilfen des Kreisjugendamtes
  • Soziales Kompetenztraining und Gewaltprävention
  • Konzept- und Qualitätsentwicklung
  • Vorträge und Fortbildungen in Schulen
  • Organisationsberatung
  • Kollegiale Beratung der im Präventionsprojekt tätigen Lehrer und Sozialarbeiter.

 

 

RBRalf Bornstedt M.A. (Institutsleitung)

Jahrgang 67. Studierte Soziologie und Kunst/Kunstpädagogik M.A. an der Universität Osnabrück (Abschluss 1999) und Diplom-Theaterpädagogik an der FH in Lingen (Abschluss 2005). Trainerfortbildung FIT FOR LIFE (2010). Seit mehr als 15 Jahren ist er in unterschiedlichen Sektoren der non-formalen Bildung tätig und führte vielfältige soziokulturelle Kinder- und Jugendprojekte durch. Seit 2004 obliegt ihm, im Auftrag des Kreisjugendamtes Steinfurt, die Koordination der Internationalen Jugendarbeit im Europabüro, in dessen Rahmen er multilaterale Jugendbegegnungen sowie Fachkräftekonferenzen durchführt. Er leitet seit 2008 einen anerkannten Träger der Offenen Kinder-und Jugendarbeit (§75 KJHG). Neben seinen Traineraktivitäten, ist er insbesondere als Fachkraft für die Konzeption und Durchführung von Maßnahmen im Sinne des KJFP NRW aktiv. Freier Dozent und Coach für darstellendes Spiel, darstellende Kommunikation, Konfliktmanagement, Soziale Kompetenz und Gewaltprävention.
Arbeitsschwerpunkte:

  • Qualitäts -und Projektmanagement
  • Projektkonzeption und Fundraising (LWL, JiA, IBB, Stiftungen etc.)
  • Durchführung und Entwicklung sozialer Kompetenztrainings und gewaltpräventiver Maßnahmen
  • Internationale Jugendarbeit

 

Passbild_Schirlitz_AnjaDpl. Psychologin Anja Schirlitz

Jahrgang 1978. Diplom- Psychologin (Universität Jena, 2003), Trainerin für  Erwachsenenbildung (Trainerakademie Thüringen, 2002),  Anti-Gewalt-Trainerin © (BfW Kiel, 2008), QMB (DGQ, 2008), „Fit for  Life“-Trainerin (bipp, 2009).Nach ihrem Studium war Frau Schirlitz als Psychologin in den Bereichen  Kinder- und Jugendhilfe (2003-2006), Familienbildung (2008) und  Personalentwicklung (2004-2009) tätig. Im Anschluss daran leitete sie  ein Projekt für familienfreundliche Personalpolitik (2009). Seit 09/2009 ist Frau Schirlitz freiberufliche Trainerin mit den  Schwerpunkten Sozialkompetenz für Kinder und Jugendliche,  Erziehungskompetenz für Eltern und Methodenkompetenz und  Bildungsqualität für pädagogische Fachkräfte. Seit 2010 führt Sie als Dozentin Fortbildungen in evidenzbasierten Programmen durch.

 

 

Stroiwas

StR. Adrian Stroiwas M.Ed.

Jahrgang 1982. Er studierte Erziehungswissenschaften, Religions- und Sportpädagogik an der Universität Bremen sowie an der Bogazici University in Istanbul und schloss sein Studium im Jahr 2008 mit dem ersten Staatsexamen ab.
Während des Studiums sammelte Herr Stroiwas erste Unterrichtserfahrungen, außerhalb Deutschlands auch in Polen und der Türkei. Sein Interesse an bildungs- und sozialpolitischen Fragen führte ihn dazu, sich in seiner Examensarbeit mit dem Zusammenhang zwischen demographischem Wandel und sozialem Frieden in Deutschland auseinanderzusetzen. Im Laufe seines Studiums hat Herr Stroiwas an verschiedenen therapeutischen Einrichtungen mit verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen gearbeitet. Vor diesem Hintergrund entstand auch sein Kontakt zum bipp, für das Herr Stroiwas seit 2008 als Trainer und Dozent (Fortbildner) tätig ist.
Im Jahre 2011 hat Herr Stroiwas hat sein Referendariat für das Gymnasiallehramt abgeschlossen, danach 3 Jahre als Universitätslektor und Wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Fachbereichen Sport- und Wirtschaftswissenschaften der Universität Bremen gearbeitet. Seit 2015 ist Herr Stroiwas als Klassenlehrer und Sonderpädagoge einer Inklusionsklasse an einer Bremer Gesamtschule tätig und schloss hierzu noch im Jahre 2017 einen berufsbegleitenden Masterstudiengang in »Inklusiver Pädagogik« ab. 

 

 

_dsc7320Dipl.Sozialarbeiterin/-Sozialpädagogin Steffi Harks

Jahrgang 1983. Diplom-Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin (Fachhochschule Vechta, 2007), Fit for Life- Trainerin (bipp 2009), Wir sind Klasse-Trainerin, (2009), Deeskaltionstrainerin (Gewaltakademie Villigst, 2011).

Frau Harks ist seit Beginn ihrer beruflichen Tätigkeit eng mit dem bipp verbunden. Durch die Schulsozialarbeit im Primar – und Sekundarbereich – insbesondere in partizipativen und gewaltpräventiven Projekten – besitzt sie ein facettenreiches Repertoire an aktivierenden Methoden und Fachkompetenzen im Bereich Schule und Bildung. Bis 2014 war sie zudem als Bildungsreferentin für berufliche – und persönliche Orientierungsmaßnahmen tätig.

Zurzeit bringt Frau Harks ihre Fachlichkeit und Leidenschaft in der Ambulanten Kinder – und Jugendhilfe im Kreis Recklinghausen ein. Seit 2013 wirkt sie als freiberufliche Dozentin – mit den Schwerpunkten „Verhaltenstraining im Kindergarten“, „Verhaltenstraining für Schulanfänger“ und Gewaltprävention in der Sekundarstufe- im bipp mit.

 

img_5292-aTill Wienke M.A.

Jahrgang 1984. 2-Fach-Bachelor in Politikwissenschaft und Soziologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (2008), Master in Social Sciences an der Universität Osnabrück (2011). Abschlussarbeit zur Wirksamkeit von gewaltpräventiven Programmen an Schulen. Bereits studienbegleitend seit 2009 freiberuflich als Sozialtrainer und Fit for Life – Trainer tätig. Seit 2011 angestellt als Leiter in der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Tutor im Europäischen Freiwilligendienst (2013), Fortbildung von Jugendleitern im Rahmen der Juleica (seit 2014), Fachberater für systemische Mobbingintervention (2016).
Herr Wienke ist als Dozent für die Präventionsprogramme  „Fit for Life“ und „Sozialtraining in der Schule“ neu am bipp (2016).

 

 

Dipl. Psych. Anke Rehder

Jahrgang 1959, Mitbegründerin des BIPP, Mitautorin FIT FOR LIFE und Sozialtraining in der Schule. Ausgebildet in Verhaltenstherapie für Kinder und Jugendliche, Systemisches Coaching, Mediatorin, Traumatherapeutin, 10 Jahre Leitungserfahrung. Seit 2000 tätig bei der Hans – Wendt – Stiftung als Psychologin in der sozialtherapeutischen Wohneinrichtung für psychisch kranke Jugendliche und junge Erwachsene. Freiberuflich tätig als Ausbilderin und Trainerin im FIT FOR LIFE, Fachberatung und Coaching, Konzept und Qualitätsentwicklung.